Demo-Website
SCHULE KAMBENI nach oben nach oben
            Düstere Klassenzimmer
Im Oktober 2007 besuchen die Vorstandsmitglieder Ina und Norbert Müller eine Schule in Kaembeni nahe Malindi. Der Schule ist ein Kindergarten angegliedert, der ihnen "sorgenvoll vorgestellt " wird. Was Ina Müller bei der Besichtigung des "Gebäudes und seiner Kinder” fühlt, versucht sie später in Worte zu fassen:  "Ich bekomme noch heute Gänsehaut, wenn ich an den jämmerlichen Raum denke. Ein dunkles, freudloses Zimmer, die Wände total verschmutzt, keine Sitzgelegenheiten. Wir waren erschüttert, die kleinen Kinder mit ihren großen, fragenden Augen, in Reihe stehend und dennoch fröhlich singend, zu sehen. Unser Entschluss war schnell gefasst: der Raum soll freundlich, hell und gleichzeitig bunt gestrichen werden. Außerdem sollen farbige Kinderstühle die Kleinen zum Sitzen einladen". Der Auftrag zur Beschaffung der Stühle werden noch vor dem Heimflug erteilt.                                                             März 2008                                                           Der erste Weg in diesem Urlaub führt Familie Müller natürlich voller Erwartungen zum Kindergarten.                                                           Sie sind angenehm überrascht: das Gebäude war außen weiß verputzt, der Innenraum nach ihren                                                                        Vorgaben vergrößert, die Zimmerwände farbenfroh gestrichen. Die bunten Kinderstühle mit Tischen                                                             ergänzten nun schmückend den Raum.         Nun helle, farbenfrohe Räume Familie Müller wird mit großer Freude und fröhlichem Gesang von den Kindern und deren Erzieherinnen empfangen. Diese Situation ist für sie ergreifend und bestärkt sie in dem Vorhaben, den Menschen dort in Kenia weiterhin zu helfen, soweit dies “Giriama e.V.” finanziell möglich ist. Dieses beglückenden Moment geben wir gerne an unsere Mitglieder und Spender weiter!